Wasser­schaden­sanierung

Wasser ist für unser Leben unabdingbar, jedoch kann es beispielsweise bei einem Rohrbruch auch große Schäden anrichten – setzen Sie deshalb rechtzeitig auf unsere fachkundige Hilfe!

Fließendes Wasser ist eine wunderbare Sache – solange es in den dafür vorgesehenen Leitungen bleibt! Schon eine kleine Undichtigkeit in einem Wasserrohr kann zu einem enormen Schaden führen.

Dabei befinden sich oft mehr als 100 Meter Rohrleitungen in einem Einfamilienhaus. Dies ist eine lange Strecke, auf der das Material unzählige Möglichkeiten der Ermüdung aufweisen kann. Eine Leckage bleibt oft über einen langen Zeitraum unbemerkt und das Wasser dringt in viele Bauteile ein, wo es zum Teil erhebliche Schäden verursacht.

Auch bei Überflutungen nach einer Unwetterkatastrophe muss in Wohnräume eingedrungenes Wasser schnell beseitigt werden, um weitreichende Folgeschäden zu vermeiden.

Fachgerechte Trocknung bedeutet: die Hohlräume nicht vergessen!

Im Schadenfall hat vor allem eines oberste Priorität: die schnelle Beseitigung des Wassers.

Die Schadenursache muss lokalisiert und nachhaltig behoben werden. Dafür ist es in vielen Fällen erforderlich, das sichtbare Wasser erst abzupumpen bzw. abzusaugen.

Das ist aber noch lange nicht alles. Die betroffene Bausubstanz ist nach einem Wasserschaden meist so stark durchfeuchtet, dass durch eine Raumlüftung allein keine ausreichende Abtrocknung möglich ist. Darüber hinaus kann eine unprofessionelle Trocknung zu einer Vergrößerung des Schadens führen.

Wenn Wasser in Hohlräume und Estrichdämmschichten eingedrungen ist, reicht die Aufstellung von Kondensationstrocknern in der Regel nicht aus. Hier ist der Einsatz von professionellen Trocknungstechniken, wie beispielweise eine Estrichdämmschichttrocknung im Unterdruckverfahren nötig. Eine Außerachtlassung nicht sichtbarer Hohlräume bzw. Dämmschichten, die sich mit Wasser gefüllt haben, würde zu teuren und zum Teil gefährlichen Bauschäden führen. Tragende Konstruktionen von Holzbalkendecken können so stark in Mitleidenschaft gezogen werden, dass sie einsturzgefährdet sind. Die Austrocknung von Hohlräumen ist somit unverzichtbar.

 

Die Sanierung nach einem Wasserschaden – garantiert schnell und professionell!

Wenn ein Wasserschaden vorliegt, ist professionelle Hilfe wichtig: Wir reagieren schnell und prüfen vor Ort die individuellen Gegebenheiten. Erst dann kann über die Trocknungsmethode entschieden werden. Somit wird sichergestellt, dass die effektivste Ausführungsart zur Beseitigung des Wasserschadens zum Einsatz kommt.

BKT ist Ihr kompetenter Partner bei der Wasserschaden-Sanierung: Zeitgemäße Technik und qualifizierte Mitarbeiter garantieren auch den anspruchsvollsten Anforderungen gerecht zu werden. Ob Sie Geschädigter oder Versicherer sind, ob nur ein Keller oder ganze Lagerräume unter Wasser stehen – Sie können sich unserer schnellen Hilfe und unserer qualitativ hochwertigen Arbeit sicher sein.

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne – rufen Sie uns einfach an unter 0203 - 991 56 26

Vorteile

  • Individuelle Schadensanalyse
  • Trocknung nach Rohrbrüchen, Unwetter-, Hochwasser und Löschwasserschäden
  • Hohlraum- und Dämmschichttrocknung
  • Zerstörungsfreie Fliesenaufnahme
  • Luftentfeuchtung, Geruchsbeseitigung und Desinfektion
  • Schimmelpilzsanierung
  • Rückbau und Wiederherstellung von zerstörten Bauteilen

Ansprechpartner

Marc Buschmann
Geschäftsführer
René Buschmann
Geschäftsführer
Mostapha Faiz
Betriebsleiter

Anschrift

BKT
Klima- und Trocknungstechnik
Vermietungs-Service GmbH

Herzogstr. 180
D-47178 Duisburg

Ein Unternehmen der
Buschmann-Gruppe

Kontakt

+49 203 9915626
+49 203 9915626

bkt@buschmann-bkt.de
www.buschmann-bkt.de